Umsetzungskonzept (UK) zur Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

 

Umsetzungskonzepte zielen darauf ab, den guten ökologischen Zustand von Fließgewässern wieder herzustellen, sofern dieser im Rahmen des EU-Monitorings nicht festgestellt wurde. Zentrale Elemente sind die Verbesserung der Durchgängigkeit der Fließgewässer für Fische und andere Fließgewässerorganismen sowie die Erhöhung der Naturnähe durch hydromorphologische Maßnahmen.

 

Fachliche Grundlagen bilden dabei das bayernweite strategische Durchgängigkeitskonzept und der funktionelle Systemansatz des Strahlwirkungskonzepts.

 

Die Einbeziehung der Öffentlichkeit in den Planungsprozess wird durch Öffentlichkeitsveranstaltungen begleitet.

 

 


Auswahl an Referenzen


 

Umsetzungskonzept für den Flusswasserkörper 2-F097 Main vom Zusammenfluss Roter und Weißer Main bis zur Einmündung Häckergrundbach (Landkreis Kulmbach, Landkreis Lichtenfels)

 

Zeitraum: ab 2019

Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Hof


 

Umsetzungskonzept für den Flusswasserkörper 2-F083 Weißer Main von der Einmündung Ölschnitz bis zur Einmündung der Schorgast (Landkreis Bayreuth, Landkreis Kulmbach)

 

Zeitraum: 2017 - 2019

Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Hof


 

 

Umsetzungskonzept für den Flusswasserkörper 5-F032 Selbitz (Landkreis Hof)

 

Zeitraum: 2017 - 2019

Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Hof


 

 

Umsetzungskonzept für den Flusswasserkörper 5-F021 Sächsische Saale von der Einmündung Krebsbach bis zur Einmündung Tannbach (Landkreis Hof)

 

Zeitraum: 2016 - 2018

Auftraggeber: Wasserwirtschaftsamt Hof